Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Nonnenpoker

Komödie in drei Akten von Jennifer Hülser

Im Klos­ter an den Do­nau­auen ist nichts mehr so, wie es mal war. Kei­ne Kirch­gän­ger mehr und das Klos­ter fällt fast aus­ein­an­der. Auch die ver­blie­be­nen Non­nen wis­sen lang­sam nicht mehr, was sie noch ma­chen sol­len und ver­trei­ben sich den Tag mit Po­kern um Ob­la­ten oder über­le­gen, wie man das Un­ter­neh­men Klos­ter wie­der in Schwung brin­gen könn­te. Al­ler­dings nur, so lan­ge Ober­schwes­ter Luc­re­tia nicht in der Nähe ist, die ein stren­ges Re­gi­me führt, ganz nach dem Mot­to: Frü­her war al­les bes­ser! So lebt es sich ganz be­schei­den, bis ei­nes Ta­ges zwei win­di­ge Ge­stal­ten auf­tau­chen, die eine ziem­lich gro­ße Klap­pe und ei­nen di­cken Kof­fer vol­ler Geld da­bei ha­ben. Nun geht es plötz­lich um al­les oder nichts. Po­kern ums gro­ße Geld, Sein oder Schein und an­de­re Ge­heim­nis­se, die an den Tag kom­men. Und kei­ner weiß wo das en­den wird...

Die­se Komödie ist 2015 im Plausus Theaterverlag in Bonn er­schie­nen. Die Auf­füh­run­gen fan­den im Feb­ruar und März 2016 statt.

Die Mitwirkenden

Personen und ihre Darsteller

Schwester Agathe, Dienstälteste Annemarie Karl
Schwester Lucy, ideenreiche Nonne Ursula Schuster
Schwester Eva-Maria, begnadete Köchin Sofie Steidl
Schwester Elisabeth, etwas schwächliche Nonne Heidi Loy
Lucretia, Mutter Oberin Sonja Jenuwein
Valencia, genannt „The Big Boss” Birgit Rauch
Salvatore, Mafiosi Gerhard Dietenhauser
Antonio, Kumpane von Salvatore Adalbert Hippele

Hinter der Bühne

Bühnenbau, Bühnentechnik Christian Burgetsmeier
  Adalbert Hippele
Bühnenbau, Bühnenbild Alfons Schadl
  Stephan Andres
Hausmeister Helmut Seitz
Kostüme Hilde Friedenberger
Service am Eingang Peter Rauch
Maske Monika Dummert
Souffleuse, Inspizientin Martina Burgetsmeier
Spielleitung Alfred Burgetsmeier